Die 5 wichtigsten Töpfe und Pfannen für deine Küche

Jeder hat sich schon einmal auf der Suche nach dem perfekten Kochgeschirr in den Tiefen der Haushaltswarenkataloge und in den Regalen der Haushaltswarengeschäfte verirrt. Für die einen ist die Auswahl übermäßig aufregend, für die anderen extrem verwirrend. In beiden Fällen haben wir eine Liste mit fünf unverzichtbaren Töpfen und Pfannen erstellt, die einen festen Platz in deiner Küche verdient haben.

Von der Bratpfanne bis zum Suppentopf – hier sind die 5 wichtigsten Töpfe und Pfannen, die du in deiner Küche haben solltest.

Bratpfanne

Es gibt sie in verschiedenen Größen mit einem Durchmesser von 15 bis 30 cm und du kannst sie für praktisch alles verwenden. Aufgrund der vielen verschiedenen Materialien, aus denen du wählen kannst, haben wir eine einfache Unterteilung vorgenommen. So kannst du auswählen, was am besten zu deinem Kochstil passt.

Pfannen mit Antihaftbeschichtung: Diese Pfannen eignen sich perfekt für das Kochen bei mittlerer Hitze. Sie sind leicht zu reinigen und müssen nicht viel geschrubbt werden. Sie eignen sich perfekt zum Kochen von Speisen, die normalerweise an der Oberfläche der Pfanne haften, wie Eier, Pfannkuchen, Crêpes, Fisch und alles mit Käse! Befolge unseren Rat und gib unabhängig von den Anweisungen etwas Öl in die Pfanne. Das hilft dabei, die perfekte „goldene Kruste“ zu entwickeln, die wir alle lieben.

Edelstahl: der Favorit jedes Kochs! Diese einfach aussehenden Pfannen sind perfekt, wenn es darum geht, die Hitze gleichmäßig zu verteilen. Das macht sie zum perfekten Werkzeug für die Zubereitung von Gemüse, Fleisch und Pfannengerichten. Sie sind extrem robust und bieten keine Angriffsfläche für Kratzer durch dein Kochgeschirr.

Gusseisen: Gusseisenpfannen sind unübertroffen, wenn es um gutes Anbraten geht. Aufgrund ihrer Dichte dauert es zwar etwas länger, bis sie heiß sind, aber die Kruste ist es wert. Versprochen. Achte beim Kauf darauf, dass du nach „gewürzte Pfanne“ suchst, denn das hilft bei den kleinen Stückchen, die gerne an der Pfanne kleben bleiben. Wenn du ehrgeizig bist, erfährst du hier, wie du deine eigene würzen kannst.

Cocotte

Ein klassischer Gusseisen- oder Keramiktopf, der auch als Dutch Oven bekannt ist, eignet sich perfekt zum langsamen Garen und ist ideal für „Eintopfgerichte“. Aufgrund ihrer Dicke speichern sie die Hitze und geben sie langsam ab. So bleiben deine Kreationen warm, während du alle Gäste zu Tisch bringst. Sie eignen sich perfekt zum Servieren und beeinträchtigen durch ihre Vielseitigkeit in Form, Farbe und Größe nicht die Ästhetik deiner Tischdekoration.

Dieses traditionelle Kochgerät darf auf der Liste der unverzichtbaren Töpfe und Pfannen für Hausfrauen und -männer nicht fehlen. Es eignet sich perfekt zum Schmoren, Backen, Dünsten, Braten, Sautieren und sogar zum Kochen. Du kannst deine Mahlzeit auf dem Herd beginnen und im Ofen fertigstellen – und wenn du in der Wildnis unterwegs bist, kann auch ein offenes Feuer keinen Schaden anrichten.

Rondeau-Pfanne

Dieser Topf ist ein weiterer Favorit unter Köchen und besticht durch seine vielseitigen Einsatzmöglichkeiten. Die Form ähnelt einer Cocotte, ist aber nicht ganz so tief, sodass sie sowohl zum Kochen und Schmoren als auch zum Verdampfen von Flüssigkeiten verwendet werden kann, um eine höhere Geschmacksintensität zu erreichen.

Verwende diese Pfanne zum Kochen deiner Lieblingssuppen, Eintöpfe und Currys. Wenn du dich für einen Rondeau entscheidest, solltest du darauf achten, dass er einen schweren Boden hat, der die Wärme gut leitet und speichert. Diese Töpfe sind in der Regel mit einem dicht schließenden Deckel ausgestattet. Wir empfehlen dir, einen ofenfesten Topf zu wählen, damit du deine Mahlzeiten im Backofen fertigstellen oder sogar ganz zubereiten kannst. Bei Hoffmann kannst du beispielsweise eine Bratreine mit Deckel kaufen, die man auch auf dem Herd sowie im Ofen verwenden kann.

Saucentopf

Lass dich nicht vom Namen oder der geringen Größe täuschen. Diese Pfannen sind mehr als das, wofür sie stehen, und sind die perfekte Wahl, wenn du nicht viel Platz hast, aber trotzdem etwas zustande bringen musst! Sie sind in verschiedenen Materialien und Ausführungen erhältlich. Achte auf einen schwereren Boden, wie bei einem Rondeau, um die Wärme besser zu leiten und zu speichern. Sie eignen sich hervorragend zum Kochen von Getreide, zum Aufwärmen von Resten, zum portionierten Kochen und natürlich für Soßen – wie diese fünf Soßen, die jeder Koch kennen sollte.

Bedenke, dass sie aufgrund ihrer geringen Größe ziemlich schnell heiß werden, also wähle die kleinere Platte und schalte auf mittlere Hitze.

Suppentopf

Dieser riesige Topf wird dir viel Zeit ersparen! Wie bei allen Töpfen und Pfannen gibt es auch hier verschiedene Materialien, aber wir empfehlen, minimalistisch zu bleiben und sich für Edelstahl zu entscheiden. Er ist das ideale Werkzeug, um große Mengen zu kochen. Seine Größe ermöglicht dir, den Prozess zu beschleunigen, wenn du in großen Mengen kochst oder dünstest.

In diesem Topf kannst du Kartoffeln, Pasta, Brühe und Chilis kochen. Er ist ein Lebensretter, wenn du mit großen oder seltsam geformten Lebensmitteln wie Krabben, Hummern oder Kürbissen arbeitest. Sie benötigen ein geräumiges Kochfeld und würden in normal großen Töpfen oft überlaufen. Du kannst sogar noch einen Schritt weiter gehen und diesen Topf als Wasserbad verwenden, wenn du Marmeladen und Gelees einkochst.

Weitere wichtige Kochwerkzeuge

Ohne hochwertige Pfannen und Töpfe kannst du nicht kochen, und ohne scharfe Messer kannst du die Zutaten nicht zubereiten.

Bei Messern gibt es verschiedene Typen, die du auf jeden Fall vorrätig haben solltest. Vom großen Kochmesser bis hin zum handlichen kleinen Schälmesser. Wenn du ein Brotliebhaber bist, kannst du mit einem guten Brotmesser nichts falsch machen. Es kann auch für mehr als nur Brot verwendet werden, vorausgesetzt, es hat die richtige Schneide. Das Ausbeinmesser ist ein weiteres großartiges Werkzeug, das du immer zur Hand haben solltest, vor allem wenn du Fleisch zerlegst. Je nach Ausführung kann es auch als Filetiermesser für Fisch und Huhn verwendet werden. Mit den richtigen Werkzeugen sollte dich nichts davon abhalten, fotoreife Mahlzeiten in deiner eigenen Küche zu servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.